Wenn eine Marke unsymphatisch wird...

Viele von euch haben es schon mitbekommen: NYX wird aufgrund seiner PR Aktionen und Co immer mehr kritisiert. Besonders in den letzten Wochen konnte man viel darüber auf Blogs lesen. Bis jetzt wollte ich mich zu dieser negativen Einstellung der Marke gegenüber nicht anstecken lassen, als ich aber gestern im Douglas in München war, wo gerade NYX Make Up Artisten anwesend waren, hat sich meine Meinung geändert. Ich möchte im vorraus sagen, dass sich dieser Post nicht auf die Produkte von NYX bezieht, sondern auf das Auftreten der Marke!
Ich war auf der Suche nach einem bestimmten Lippenstift, den es aber leider nicht in meinem Douglas gibt. Die NYX Beraterin hat mir dann einen von L.A. Colors rausgesucht, der von der Farbe her ähnlich war. Soweit so gut. Als sie mich dann gefragt hat, ob sie mir den Lippenstift zur Probe einmal auftragen soll, habe ich mir auch nichts gedacht. Bevor sie das aber tat wollte sie mich nocheinmal auffrischen...Okay?? Ist ja nichts dabei, eigentlich! Doch dann:
  • trug sie mir Concealer auf meinen schon vorhandenen Concealer auf der a) viel zu dunkel für mich war und b) viel zu fett geschichtet wurde
  • Hat sie mich abgepudert, wieder viel zu dunkel und zu viel Produkt. Ich sah danach total cakey aus!
Ich hatte eigentlich gar keine Auffrischung nötig! Und dann auch noch so? Warum nennt sich sowas Make Up Artistin? Der MUA vom Benefit Counter war ganz erschrocken als er das gesehen hat (Ich habe mich ja bei ihm später für die neue Benefit Foundation matchen lassen). Als ich ihm dann die Story erzählt habe, hat er nur mit dem Kopf geschüttelt.

Wie gesagt, es geht hier in keinerweise um die Produkte. Aber so eine nicht vorhandene Professionalität schreckt mich ab. Sowas gehört für mich dazu, besonders wenn NYX sich selbst als eine Profi Marke bezeichnet. Irgendwie habe ich seit gestern nicht mehr so Lust auf die Marke. Der bittere Beigeschmack verdirbt mir auch die Neugier auf die Produkte!!

Was für Erfahrungen habt ihr mit dem Auftritt der Marke gemacht??

Kommentare:

  1. Mit NYX habe ich noch nicht so viel zu tun gehabt, aber ich würde einfach mal behaupten, dass es solche schwarzen Schafe überall gibt. Hier in Münster wollte ich mir mal Dallas probeweise auftragen lassen. Was hat die "professionelle" Visagistin gemacht? Bei der Stirn angefangen. Und dann mein ganzes Gesicht damit angemalt. WTF?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte vorher auch ein völlig neutrales Bild von der Marke. Es ist ja nicht nur so, dass nur "meine" MUA so war, irgendwie kamen mir alle 3 Damen dort etwas komisch vor, von der Art wie sie die Kundinnen betreut haben. Ich hab mich noch nie so unwohl gefühlt, dabei hab ich mich schon öfters mal von verschiedenen Artists an allen möglichen Countern schminken lassen. Die ganzen negativen Dinge die man über NYX in der Vergangenheit gelesen hat und dann das stimmen mich irgendwie negativ ein. Schade!

      Löschen
  2. Ich habe bis jetzt von NYX auch immer nur die Finger gelassen und werde es jetzt (auch wegen deiner Erfahrung eben) sicher lassen. Die Produkte selbst sprechen mich persönlich einfach nicht an und die "Lust" einfach etwas neues auszutesten ist auch nicht vorhanden. Mir ist das zum Glück noch nie passiert dass ich nach einer "Auffrischung" am Counter schlimmer aussah als zuvor!
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  3. Da man ja weiß, dass NYX auch freie Artisten einstellt, die teilweise auch keine Ausbildung haben, war das klar, dass da auch "falsch" geschminkt wird.

    Ich habe generell eine Abneigung gegen Artisten in der Parfümerie oder Drogerie. Die sehen selbst oft nicht sehr gut geschminkt aus (nicht passendes MakeUp, krass geschminkte Augen und Lippen) und da möchte man nicht selbst noch so aussehen.

    Allein die MAC Tanten, die ich in der Heimat immer erleen durfte, waren schon gruselig.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. WAS? Die stellen Leute ohne Ausbildung ein? Wie können die sich dann professionell nennen? Bin gerade sprachlos...

      Löschen
    2. Stimmt, bei NYX kann jeder anfangen, der einfach nur Spaß an Kosmetik hat. Ich fürchte, dass die sich damit auf lange Sicht selber ins Bein schießen. Wobei es unerfahreneren Kundinnen vielleicht nicht mal auffällt, dass da was nicht richtig läuft.

      PS: Man kann die Captchas kaum erkennen. Vielleicht magst du die ja deaktivieren?

      Löschen
    3. Ab jetzt Captcha-frei ;)

      Ja aber widerspricht sich das denn nicht mit deren Slogan "Professional Make Up?" Für mich gehört zu einer professionellen Make Up Marke auch ein dazugehöriger Auftritt dazu und das heißt, dass auch deren Artists richtig ausgebildet sein müssen.

      Löschen
    4. Tja, eigentlich schon. Und bei den Amis sind auch wirklich nur ausgebildete Leute. ;)

      Löschen

Vielen Dank für eure Kommentare.
Versteht bitte, dass wir Kommentare mit Links ohne Bezug zum Thema (Bsp.: Hi, netter Post. LG *** http://.....) nicht mehr veröffentlichen werden. Nützliche und interessante Links zum Thema oder zur weiteren Anregung sind hingegen immer willkommen :)