Jeffrey and me

Ich bin ja jetzt echt nicht der Typ Frau, für den Schuhe das Non-Plus-Ultra sind. Ich sehe es (meistens) nicht ein, irrsinnig viel Geld für Ballerinas, Stiefel und Co auszugeben, da sie mir meistens nach einem Jahr nicht mehr gefallen oder so. Jetzt kommt das große aber: Jeffrey Campbell Litas!!

Warum mir diese Schuhe den Kopf verdreht haben und wieso es so lange dauerte bis sie meine wurden, erfahrt ihr nach dem Klick.
Verliebt habe ich mich vor etwa 18 Monaten. In einem YouTube Video habe ich die Litas zum allerersten Mal gesehen und fand sie von Anfang an genial. Sie haben das gewisse etwas, sind modisch, sexy und können trotzdem sehr elegant und vornehm gestylt werden. Ich weiß, dass sie bei diesen Schuhen die Geister scheiden, was andere über meine Babies denken ist mir aber egal!

Warum hat es dann so lange gedauert, bis ich mir mein erstes Paar Litas gekauft habe? Anfangs war es der Preis: 180€ waren mir einfach zu viel. Damals war ich noch Studentin und konnte mir einfach nicht vorstellen mein  so mickriges bisschen Geld für ein Paar Designerschuhe auszugeben. Sobald ich aber mehr verdiente, war ich entschlossen genug um auf die Jagd zu gehen. Und Jagd ist hier das richtige Wort. 

Es war so schwer das richtige Modell in meiner Größe zu finden! Ich hatte erst den Plan, mir ein Paar Litas in Amsterdam zu kaufen, da ich wusste, dass sie dort günstiger sind. Nachdem ich jeden Sacha (niederländische Schuhkette) durchsucht habe und nie einen Schuh nach meinem Geschmack oder in meiner Größe gefunden habe, hätte ich am liebsten losgeheult. Würde man meine Suche nach den Litas mit einem Buchtitel beschreiben, dann wäre es aufjedenfall sowas wie "Die Leiden der jungen Anna". High five an Goethe. 

Doch nun kommt die Wendung! Bei einem Rausverkauf bei Bartu (20% auf alles!!) hatte ich endlich Glück und konnte meine Litas in beigem Velourleder für "nur" 144€ mitnehmen!! Schnäppchenjäger lässt grüßen ;-)

Litas kommen in einem großen und bunt bedruckten Karton. Ich habe mal gelesen, dass es insgesamt nur zwei verschieden Kartonstyles bei Jeffrey Campbell gibt. Ich kenne nur diesen einen Aufdruck und finde ihn echt sehr süß. Im Karton selbst ist noch ein kleines Kärtchen enthalten auf dem ein paar Pflegetipps stehen. 


Die Schuhe selbst sind einfach nur der Hammer. Das Leder ist sehr angenehm, ich muss die Schuhe allerdings noch ordentlich einlaufen. Leider habe ich sie in einer Größe kleiner gekauft. Zum Glück lässt sich Leder aber gut dehnen, sodass dies kein Problem darstellen sollte. Ich könnte jetzt noch ewig uber das Design der Schuhe fasseln, da ich aber schon so lange für meine Lita-Vorgeschichte gebraucht habe, zeig ich euch jetzt nur noch Bilder von meinen "Erstgeborenen". Ja, so nenne ich sie! Und eines dürfte klar sein, dies wird nicht mein letztes Paar Schuhe von Jeffrey Campbell gewesen sein!!


Kommentare:

  1. Die sind ja wohl mal der hammer!Lg Addi

    AntwortenLöschen
  2. OH GOTT SIND DIE SCHÖN! ich bin so unglaublich neidisch! Momentan sind sie mir auch zu teuer, ich will sie aber so unbedingt haben & mich nicht mit einem billigen Imitat zufrieden geben.

    Vielleicht kannst du ja auch mal ein Outfit dazu zusammenstellen :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare.
Versteht bitte, dass wir Kommentare mit Links ohne Bezug zum Thema (Bsp.: Hi, netter Post. LG *** http://.....) nicht mehr veröffentlichen werden. Nützliche und interessante Links zum Thema oder zur weiteren Anregung sind hingegen immer willkommen :)